Vorsicht Satire!
Logo der Stadt Markscheid

Bürgerforum ⇒ Erlebnisberichte ⇒ Karneval 2016

El Blindo antwortete auf Harald Knausbart am 05.03.2014 um 09:24 Uhr :

Die Faschingszeit war echt nicht schön,
ich will die Narren nie mehr seh'n.

Harald Knausbart antwortete auf El Blindo am 05.03.2014 um 08:49 Uhr :

Isch bin so schön, isch bin so breit
Isch bin oan Oaffe oas Markscheid

El Blindo antwortete auf Harald Knausbart am 05.03.2014 um 08:39 Uhr :

Den Liedtext habe ich geseh'n, den netten,
Du bist nun wirklich nicht zu retten.

Harald Knausbart antwortete auf El Blindo am 05.03.2014 um 08:31 Uhr :

Isch woar grod onner boar henge gebliebsche und jetsch weisch isch scho nisch mear, wo obe un unne is. Isch sschinge aba nöch ein Jut Nachd Liedsche:

Mir komme aus Markscheid an de Emscher
mir könne alllessch, nix föllt unsch schwear
Drumm schtimmen alle schuschammen ein
Hellblau Markscheid, so heischt mei Verein

Mir komme aus Markscheid an de ... tsss, tsss, tsss

El Blindo schrieb am 05.03.2014 um 08:02 Uhr :

Der Fasching, der ist jetzt vorbei,
er war mir völlig einerlei.
Wer jetzt noch blöde Lieder sing,
dem schlag ich in die Fress beschwingt.

Shakira Möppkenbrot antwortete auf El Blindo am 02.03.2014 um 20:00 Uhr :

Du siehst aber lustig aus in Deinem rosa Häschenkostüm! *bussi*
Und dieses süße Puschelschwänzchen... *bussibussischmelzdahin*

Miguel Garcia Fernandez antwortete auf Samantha Rowena Razon am 02.03.2014 um 20:00 Uhr :

Gerne geschehen, so sind wir Markscheider eben;-)
Möchten Sie nicht den werten El erhören? Er humbaaat sich ja die Seele aus dem Leib, haben Sie doch ein Herz!

Beate Crohn-Corque antwortete auf El Blindo am 02.03.2014 um 19:57 Uhr :

Mer lasse de El in Kölle,
denn da gehört er hin...

Markscheid Hellblau!
                             Hellblau!
                                     Hellblau!

Miguel Garcia Fernandez antwortete auf Samantha Rowena Razon am 02.03.2014 um 11:15 Uhr :

Herzlich willkommen, werte Samantha!
Da Sie neu hier sind, sind Ihnen natürlich die Paarungsrufe der Mitbürger Markscheids, die überwiegend an Karneval verwendet werden, noch nicht bekannt.
Mir wurde von diversen Damen berichtet, dass wohl der "Humba, Humba, Humba"-Ruf besonders guten Anklang findet. Das "tröööt" wäre dann die Steigerung desselben.

Für weiteren Informationsaustausch lade ich Sie herzlich in unser Frühstückscafé im Bürgerforum ein, dort könnten Sie sich dann auch den Bürgern vorstellen, wenn Sie möchten.

Samantha Rowena Razon antwortete auf El Blindo am 02.03.2014 um 11:11 Uhr :

Sie scheinen wohl gerade im vollen Wahn zu sein. Ich störe sie mal lieber nicht weiter.

Miguel Garcia Fernandez antwortete auf El Blindo am 02.03.2014 um 10:55 Uhr :

Ich bin empört, mein lieber El! Gerade schwebt mir vor, das Kartoffelwerf-Verbot aufzuheben und mit einer Wagenladung bei deiner Pizzeria vorbeizufahren! Als Schmerzensausgleich sozusagen.

Samantha Rowena Razon antwortete auf El Blindo am 02.03.2014 um 10:54 Uhr :

Ist dies der normale Paarungsruf?
Könnten sie mich darüber aufklären? Ich bin noch neu hier.
Zudem möchte ich meine Leser sehr gerne über solche Verhaltensweisen informieren!

Miguel Garcia Fernandez antwortete auf Sir Kevin Zedrick am 02.03.2014 um 10:33 Uhr :

Werter Zedrick, da Ihnen dieses Verbot zu missfallen scheint, schlage ich Ihnen vor, den 96-seitigen Antrag zu dessen Aufhebung auszufüllen und ihn baldmöglichst bei unserer Verwaltung einzureichen. Die Anträge werden nach der Reihenfolge ihres Eintreffens bearbeitet, so dass Sie darauf hoffen können, in vier bis fünf Jahren eine Antwort zu erhalten.
Ergebenst,
Ihr Miguel

Sir Kevin Zedrick schrieb am 02.03.2014 um 09:53 Uhr :

Damals zählte das Kartoffelwerfen noch zur alten Tradition. Diese Geste lernen uns sogar die Analen schon. Als dies zu verbieten ist unmöglich! So etwas Dulde ich hier nicht!

Miguel Garcia Fernandez antwortete auf Otto Müller-Lüdenscheid am 26.02.2014 um 21:41 Uhr :

Selbstredend! Schließlich benötigen wir diese, um die Eintrittsstempel für den Lachkeller herzustellen. Man könnte allerdings in Erwägung ziehen, dass mit den Resten geworfen werden darf.

Miguel Garcia Fernandez schrieb am 26.02.2014 um 21:32 Uhr :

Na, das ist ja ganz ganz toll!
Dieser Heinz-Peter tut mal wieder so, als hätte er die ganze Arbeit alleine verrichtet! Der hofft wohl, so sein Ansehen bei unserer Bürgermeisterin steigern zu können, der elende Steigbügelhalter!
Dabei war ich es, der liebevoll jedes einzelne Staubkörnchen entfernt hat und ICH war es auch, liebe Bürger, der die Übergebliebenen entfernt hat. Die waren vielleicht schwer, kann ich Ihnen sagen!
Das musste mal ganz deutlich gesagt werden.
Ihr Kulturdezernent
Miguel Garcia Fernandez

Shakira Möppkenbrot antwortete auf Otto Müller-Lüdenscheid am 26.02.2014 um 21:26 Uhr :

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das Werfen von Frikadellen aus dem Vorjahr aber immer noch erlaubt. Also soll der Pizzabäcker das Maul ruhig ganz weit aufreissen. *bussi*

Otto Müller-Lüdenscheid antwortete auf El Blindo am 26.02.2014 um 21:03 Uhr :

Das heißt "Markscheid Hellblau"!
Warum wir dieses Jahr nicht wieder mit Kartoffeln werfen dürfen, ist mir unverständlich.

Stadt Markscheid eröffnete das Thema am 26.02.2014 um 20:49 Uhr :

Jedes Jahr das gleiche Drama in Markscheid: der Karnevalisten-Unsinn schwappt über die Grenzen unserer Stadt.



0.0023648738861084 Sekunden hat das Script gebraucht sound

Bürgerforum Markscheid © 2013-2014 Lutz Tewes